Tolle Stimmung bei Bauer Fritz am Radquer Beromünster

 
Bereits zum dritten mal fand das Internationale Radquer nicht mehr im Herzen von Beromünster statt, sondern im Diegenstal bei Bauer Fritz. Bei herbstlich, kühlen Temperaturen wurden der Rennbetrieb um 10:30 Uhr gestartet. Auf der schnellen und vor allem bis Mittag noch nassen Strecke kämpften auch einige Fahrer des Velo Clubs um gute Resultate.
 
Den Auftakt machte Sepp Kurmann im JEKAMI-Rennen. Er überfuhr das Ziel nach drei Runden als Fünftplazierter. Im Rennen B der Kategorien U19/Amatuere/Masters traten unter den rund 50 Startenden mit Adrian Muri und Chris Roos zwei weitere Fahrer des Velo Clubs in die Pedalen. Während 45min musste man sieben Runden absolvieren. Adrian Muri konnte sich dabei den 16. Schlussrang sichern, während Chris Roos auf den 39. Schlussrang fuhr.
Gleich anschliessend an das B-Rennen konnten beim Kid's Cup die jüngsten Nachwuchssportler ihr Talent auf zwei Rädern beweisen, auch hier konnte man das einte oder andere Trikot des Velo Clubs erspähen.
Als letzter Fahrer des Velo Clubs startete pünktlich um 15:00 Uhr Stefan Achermann ins Rennen der Herren Elite. Der Fahrer, welcher für das Team Hörmann startete, klassierte sich auf Platz 21.
 
Alle Resultate finden sich auf www.radquerberomuenster.ch, sowie weitere Impressionen unter diesem LINK!  
 
 
Bericht: Chris Roos
Fotos: Matthias Schlüssel und Chris Roos (chrisroosfotografie.ch)