Zweitbester Amateur bei internationalem Eliterennen

 
Nach einer harten Berner Rundfahrt zeigte Rennfahrer Jérôme Hug einen Tag später eine grandiose Leistung am internationalen Eliterennen des SwissEver GP in Cham-Hagendorn. Er sicherte sich den zweitbesten Rang der Amateure.

Mit der Berner Rundfahrt und dem SwissEver GP Cham-Hagendorn standen am vergangen Wochenende des 20/21. Mai gleich zwei traditionelle Strassenrennen in der Agenda des Schweizer Radsports. Der in Willisau wohnhafte Amateur-Rennfahrer Jérôme Hug war auf den Startlisten beider Rennen eingetragen. Während für ihn die Berner Rundfahrt vom Samstag mit Platz 59 im Feldsprint eher durchzogen war, sollte der Sonntag erst recht hart zu werden. Am SwissEver GP Cham-Hagendorn starteten die Amateure traditionell im selben Rennen, wie die internationalen Elitefahrer. 150 Rennkilometer Rad an Rad mit Elite- & Profisportlern zu absolvieren, war für den 19-Jährigen eine neue Erfahrung. Trotz einer Tempoverschärfung und der Tatsache, dass sich eine Spitzengruppe absetzen konnte, liess sich Jérôme Hug nicht abhängen und sicherte sich im Zielsprint mit dem Feld den 28. Gesamtrang. Mit dieser starken Leistung war lediglich ein einziger Fahrer seiner Kategorie noch besser platziert. Ein grandioser 2. Rang in der Kategorie Amateure ging somit an Jérôme Hug vom Velo Club Sursee.

Bericht & Foto: Chris Roos, chrisroosfotografie.ch