80 Jahre Velo Club - Das Jubiläumsfest

Am Samstag dem 05. November lud das OK die Mitglieder des Velo Club Sursee zum runden Jubiläumsfest ins Restaurant Cayenne im Brändi Sursee. 130 Mitglieder und Gäste folgten der Einladung. Gleich beim Empfang wurden die Männer mit der obligaten Fliege, passend zum weissen Hemd, ausgestattet. Nebst Unterhaltung und gemütlichem Zusammensein weckten spezifische Themen das Interesse der Gästeschar.
Die Geschichte des Fahrrades, illustriert mit exklusiven Modellen aus der Urzeit des Fahrrades. Die ersten Laufräder aus Holz sowie ein Hochrad, womit der Pedalantrieb erfunden wurde. Ab 1870 wurden die ersten Niederräder gebaut, welche im Gegensatz zu den Hochrädern über zwei gleich grosse Räder und erstmals einen Kettenantrieb zur Übertragung der Tretkraft verfügten. Die weitere Entwicklung bis hin zur Neuzeit wurde durch Kenner Bruno Aregger eindrucksvoll wiedergegeben. Die Meilensteine der Vereinsgeschichte zeichneten die Höhen und Tiefen durch die acht Jahrzehnte der Vereinsexistenz nach. Vorgetragen durch Ehrenpräsident Ernst Roth brachte die Präsentation viele wichtige Anlässe, Aktivitäten, Rennerfolge und Episoden unter dem Titel „weisch no“ in Erinnerung. Vizepräsident Sepp Kurmann informierte aus der aktuellen Renntätigkeit. Er konnte von Aktivitäten und Erfolgen der ganz jungen Generation berichten, diese waren gleichentags am Radquer in Pfaffnau als Rennfahrer im Einsatz und feierten mehrere Podestplätze. Eine soziale Komponente bildete die amerikanische Versteigerung eines Goldvrenelis. Der Ertrag kommt der sozialen Einrichtung Rodtegg in Luzern zugute. Kulinarisch bestens verwöhnt aus der Brändi Küche und mit Musik ab Schallplatten aus den siebziger Jahren fand das Jubiläum um Mitternacht sein Ende.
 
Bericht: Ernst Roth
Bilder: Othmar Roos